Erntefest 2011 in Friedersdorf – undenkbar ohne die Dannenreicher

 

Auch in diesem Jahr wurde in Friedersdorf wieder das traditionellste Erntefest in

der Gemeinde Heidesee gefeiert. Ohne die „Dannenreicher“ wäre diese Erntefest

natürlich nur halb so schön. Besonders beim Festumzug am Samstag waren eine

ganze Reihe von Dannenreicher Landwirtschafts- und Tierexperten beim großen

Spektakel dabei.

 


Eberhard mit Pferd und Wagen beim Festumzug

 


Technik, die begeistert. Udo auf einem Mähdrescher der kleineren aber feinen Art.

 

 

Nochmals Udo aus einer anderen Perspektive

 

 

 

Und weil er so toll anzusehen ist, hier nochmals aus einer anderen Perspektive

 

 

Aber nicht nur die Technik wird gemeistert, auch die Pferde werden meisterlich bewegt, wie hier

Theresa beweist.

 

 

 

Theresa hoch zu Ross

 

 

Und was wäre das Erntefest in Friedersdorf ohne unseren Dorfschulzen. Hier sehen wir unseren Günter mit Frau und Hund.

 

 

„Verdammt, wir liegen ganz schön hinter dem Zeitplan, wie mir das Zeiteisen andeutet.“

 

 

Die Männer müssen natürlich beweisen, dass sie die Technik beherrschen. Wenn Schwesterchen Theresa

den Gaul bewegt, dann schafft es der Paul natürlich mit dem Traktor.

 

 

Hier ist der Paul schon wieder ein ganzes Stück weiter gekommen.

 

 

Und hier kommen unsere Chefkonstrukteure mit ihrem selbst gebauten Traktor

 

 

Den Traktor haben Jens, Martin und Marcus nicht nur toll zusammengebaut sondern…

 

 

… er bewegt auch noch das ganze Judo-Team von Lok Zernsdorf durch die Lande.

 

 

Sike“ aus unserem Ortsteil Friedrichshof mit Familie und Freunden unterwegs

 

 

Und zum Schluss der Reportage sehen wir den früheren Dorfschulzen von Dannenreich. Unser

Reinhard fährt hier die Kinder und Erzieherinnen des „Kindergarten“ Friedersdorf durch die Lande.

 

(Zusatzbemerkung: Das Wort „Kita“ mag ich überhaupt nicht. Unser guter alter Fröbel hat das wunderschöne

Wort „Kindergarten“ eingeführt. Man hat es sogar ins Englische übernommen, was mit deutschen Begriffen bisher

nur höchst selten passiert ist. Dort gibt es also auch „Kindergärten“ und keine „Kitas“)

 

 

 

Für die Bilder auf dieser Seite unserer Homepage möchte ich mich als Autor ganz herzlich bei der Familie

von Theresa und Paul bedanken!