„Ein ganzer Ort auf Achse“

 

Am Samstag, dem 14. Mai 2011 war es mal wieder soweit. Ein ganzer Ort machte sich an diesem Tag auf Achse. Konkret waren es die zwei Achsen eines Busses der Firma Schmidt-Reisen in Zeesen und der  Ort ist der kleine aber feine Ort Dannenreich in der Gemeinde Heidesee.

Wie jedes Jahr hatte der Ortsvorsteher (In Dannenreich nennen wir ihn wie eh und je Bürgermeister.) Günter Kschiwan alle Bürgerinnen und Bürger zu einer Bustour eingeladen. In diesem Jahr ging es nach Bautzen. Da die Fahrten der letzten Jahre zum Beispiel zur Landesgartenschau nach Oranienburg  oder in die sächsische Landeshauptstadt Dresden   ein voller Erfolg gewesen sind, waren die Plätze des Busses  auch in diesem Jahr schnell ausgebucht.

 


Der Tag begann bei der ersten Rast mit Kaffee und Kuchen, den der Busfahrer der Firma Schmidt-Reisen seinen Gästen servierte. Als es weiter ging, herrschte im Bus schon eine gute Stimmung, zumal die Sonne uns offensichtlich bei unserer Fahrt begleiten wollte. 


 

In Bautzen angekommen, gab es eine Stadtführung.

 Die sich anschließende Senfverkostung im Bautzener Senfmuseum verleitete uns zum Kauf mancher Senfrarität.

 


 


Das Mittagessen begann danach erst einmal mit einer Senfsuppe und so haben wir das Bautzener Spitzenprodukt in allen Variationen genießen und bestaunen können. 


Am Nachmittag war man dann individuell unterwegs. Kulturgenüsse gibt es  in dieser wunderschönen Stadt Bautzen reichlich.


Aber auch Eis essen oder anderes Schlemmen standen auf dem Plan. Nicht zu vergessen sei auch der Besuch in der ehemaligen Haftanstalt der Staatssicherheit.

Gegen Abend ging es dann in den Landgasthof Dreiketscham, wo ein uriges und reichhaltiges Mal auf uns wartete.


Solchermaßen gesättigt und zufrieden, begann man eine kesse Sohle auf das Parket des Gasthofes zu legen.


 


Von den Enkeln und Eltern, bis zu den Großeltern  war fast alles auf der Tanzfläche vertreten.


 


 


Das hatte der Wirt schon lange nicht mehr erlebt, dass die ganze Busgesellschaft eine solche tolle Stimmung machte, dass man es allgemein bedauerte, die Rückreise mit dem Bus nach drei Stunden schon wieder antreten zu müssen.

Dieser Tag war wieder ein Highlight für uns Dannenreicher. Das Wetter stimmte und die Fahrt, die durch die Firma Schmidt-Reisen organisiert wurde, war einfach toll.

Den Hut für die Idee und die Vorbereitung der Fahrt  hatte aber wieder unser Ortsvorsteher Günter Kschiwan auf. Er kümmert sich nach wie vor um den Zusammenhalt der Menschen in unserem Ort. So hat er mit dieser Fahrt vielen Menschen von Dannenreich eine große Freude gemacht und ganz nebenbei dafür gesorgt, dass man miteinander spricht und sich untereinander verbunden fühlt.

Alle freuen sich schon jetzt auf das Jahr 2012, wo es wieder für alle Dannenreicher eine Ausfahrt geben wird und wieder ein ganzer Ort auf Achse ist.

 

PS: In der Zeitung gab es das natürlich so ähnlich zu lesen: